Kampagne von
X-tausendmal quer
und KURVE Wustrow

Erkundungsarbeiten wurden 100 mal blockiert

Die Kampagne gorleben365 feiert am 12. und 13. August 2012 ihr einjähriges Bestehen mit einer 24-Stunden Blockade der Zufahrten zum sogenannten Erkundungsbergwerk.

Mit vielen erwarteten Geburtstagsgästen wird am Sonntag ab 12 Uhr in Redebeiträgen auf ein Jahr kreative und bunte Blockaden zurückgeblickt. Blockadegruppen, die schon einmal zum Blockieren nach Gorleben angereist waren, werden sich wieder beteiligen und über Erfahrungen im Rahmen dieser Aktion Zivilen Unghorsams berichten. Darunter Jugendliche aus dem Wendland, die ein tragender Bestandteil der Blockadekultur sind. Auch die Ökumenische Initiative Gorlebener Gebet wird sich am Sonntag um 14 Uhr mit in die Geburtstagsfeier einreihen.

Bei Waffeln, Geburtstagstorte und Musik feiern die AktivistInnen fast 100 erfolgreiche Blockaden des Betriebes im Salzstock mit mehr als 1500 BlockiererInnen. Nach der Blockade des abendlichen Schichtwechsels wird ein Überraschungsfilm im Open-Air-Kino vorgeführt.

Die Geburtstagsfeier endet am Montag, den 13. August nach dem Mittagsschichtwechsel.

Der einjährige Geburtstag feiert aber nicht wie ursprünglich geplant das Ende der Blockaden, sondern gleich auch deren Fortführung als gorleben365+X: „Wenn die Bundesregierung den Hauptbetriebsplan in Gorleben verlängert, dann verlängern wir auch unsere Blockade-Kampagne vor den Toren des Erkundungsbergwerks in Gorleben“, kündigt Sprecherin Katja Tempel an. „Notfalls läuft auch diese Nachfolgekampagne nicht nur ein Jahr, sondern so lange, bis Gorleben endlich vom Tisch ist.“

Auch die Nachfolgekampagne wird von der KURVE Wustrow, Bildungs-und Begegnungsstätte für gewaltfreie Aktion in Wustrow und der bundesweiten Initiative X-tausendmal quer- gewaltfrei und ungehorsam gegen Castor und Atomkraft getragen. Die einzelnen Blockaden werden allerdings immer von unterschiedlichen Gruppen gestaltet und durchgeführt.

Für Rückfragen:
Katja Tempel. 0160- 44 00 206

Die Kampagne gorleben365 hatte es sich seit August 2011 zum Ziel gesetzt, an möglichst vielen von 365 Tagen die Zufahrten zur Endlagerbaustelle zu blockieren. Eigentlich war geplant die Kampagne am 13.August 2012 enden zu lassen. Nachfolgerin ist die Kampagne gorleben365+X mit gewaltfreien Blockaden bis zur Aufgabe des Endlagerstandorts Gorleben.

neu:
gorleben365+X
c/o Kurve Wustrow
Kirchstraße 14
29462 Wustrow
Telefon: 05861- 8069514
Fax: 05861- 8069516