Kampagne von
X-tausendmal quer
und KURVE Wustrow

AntiAtomBonn beteiligt sich am 21.04.2012 mit der kreativen Strickaktion „Atommüll wegstriXen!“ an den Protesten zur Verhinderung eines Atommüll-Endlagers in Gorleben

Bonn 12.04.2012: Noch immer gibt es weltweit kein sicheres Endlager für Atommüll. Der völlig ungeeignete Salzstock in Gorleben soll nach wie vor Lagerstätte für hochradioaktiven Atommüll werden. Deshalb wird sich AntiAtomBonn unter dem Motto „Atommüll wegstriXen!“ an den gewaltfreien Blockade-Aktionen im Rahmen der Kampagne „Gorleben 365“ beteiligen.

Zur Aktion: Am 21. April werden AtomkraftgegnerInnen aus Bonn vor den Zugangstoren des Endlagerbergwerkes in Gorleben das weltweit größte aus Wolle gestriXte „X“ - das Symbol des Widerstandes im Wendland - zusammen stricken und damit die Arbeiten am Endlager symbolisch behindern. Im Vorfeld haben Organisationen und engagierte Einzelpersonen aus dem Rheinland viele gestrickte Einzelteile aus gelber Wolle an AntiAtomBonn gesendet. Mit dieser Beteiligung wird nicht nur die Solidarität mit den betroffenen Menschen im Wendland bekundet, sondern auch ein Zeichen gegen Atomkraft gesetzt.

Ort: Vor dem Endlagerbergwerk in Gorleben

Zeit: Abfahrt von Bonn nach Gorleben: 20.04.

Aktion „Atommüll wegstriXen!“ am 21.04 ab 12.00 Uhr.
Aktuelle Infos zu der Aktion finden sie unter www.AntiAtomBonn.de. Informationen zur Kampagne gorleben365: http://www.gorlebe365.de/

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne unter der u.g. Nummer bzw. eMail zur Verfügung.

mit Foto-, Film- und Interviewmöglichkeiten

Pressekontakt:

Sven Eric Brieger

mobil: 01577-6135950

email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.AntiAtomBonn.de

AntiAtomBonn