Kampagne von
X-tausendmal quer
und KURVE Wustrow

"Andere Saiten" gegen verantwortungslose Atommüll-Pläne

Politischer Chor blockiert das geplante Endlager in Gorleben - "Chorprobe statt Probebohrung"

Der Projekt- und Familienchor "Andere Saiten" aus Aachen wird am Donnerstag, den 12. April, mittags mit einer öffentlichen Chorprobe vor dem Werkstor des "Erkundungsbergwerks" Gorleben an der Aktion "Gorleben 365" teilnehmen. Mehrstimmige Sätze alter und neuer Meister wurden mit neuen, kritischen Texten versehen. Darin wird u.a. Anklage dagegen erhoben, dass in der gegenwärtigen Energiepolitik Entscheidungen getroffen werden, die ausschließlich an den kurzfristigen Profitinteressen einiger Stromkonzerne orientiert sind, obwohl sie tausende von Generationen binden und gefährden. Das Festhalten am ungeeigneten Salzstock von Gorleben ist ein wichtiges Beispiel für diese verfehlte Politik.

"Merkel, es klopft an deiner Tür - Diesmal nicht die Lobby, sondern wir!" So haben die "Anderen Saiten" schon im September 2010 vor dem Bundeskanzleramt in Berlin geschmettert. Der Druck der Anti-Atom-Bewegung hat dann nach der Fukushima-Katastrophe zu einigen Teilerfolgen beigetragen; doch ist die Regierungspolitik nach wie vor von taktischen Winkelzügen geprägt. Dazu gehört auch die Ankündigung von Norbert Röttgen, die Erkundung von Gorleben noch in diesem Jahr vorläufig abzuschließen. Hätte er erkannt, wie verfehlt dieser Standort ist, dann hätte er sofort aufgehört, Millionen in diesem Loch zu  versenken. Der politische Druck der WendländerInnen und ihrer UnterstützerInnen ist daher nach wie vor sehr wichtig. Die "Anderen Saiten" wollen dazu beitragen, indem sie dem scharfen Dissens eine harmonische Note geben. Die Chorprobe wird gleichzeitig eine Blockade der Werkstore des "Erkundungsbergwerks" sein.

Alle interessierten Menschen in der Region sind herzlich eingeladen, bei der öffentlichen Chorprobe mitzusingen. Die Probe beginnt um 12:30 Uhr an den Haupttoren des "Erkundungsbergwerks" und wird voraussichtlich bis ca. 14:30 Uhr dauern. Das Erprobte wird am darauffolgenden Freitag, 13. April, ab 19:00 Uhr in der evangelischen Kirche von Hitzacker im Rahmen einer "politischen Andacht" vorgetragen werden. Auch hierzu ist die Bevölkerung herzlich eingeladen.