Kampagne von
X-tausendmal quer
und KURVE Wustrow

Presseeinladung zur Abgeordnetenblockade

Sonntag, den 4. September 2011
vor dem Erkundungsbergwerk in Gorleben

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie recht herzlich zur Abgeordneten-Blockade vor dem  Erkundungsbergwerk in Gorleben ein. Sie wird von Abgeordneten aus Kommunalparlamenten, Landtagen und dem EU-Parlament getragen.

Die Politiker und Politikerinnen kommen am Sonntag ins Wendland und werden im Rahmen der Kampagne gorleben365 den Betriebsablauf auf der Endlagerbau¬stelle behindern. Sie sind der Überzeugung, dass das Gorlebener Erkundungsbergwerk nicht für die Endlagerung von hochradioaktivem Atommüll geeignet ist. Die Abgeordneten sind sich einig, dass Gorleben als Endlagerstandort aufgegeben werden muss.

Geplanter Ablauf

10:00 Uhr Großes gemeinsames Frühstück vor dem Haupttor des Erkundungsbergwerkes

11:00 Uhr Grußworte + Statements von Kreistag und Kommunen

11:30 Uhr Diskussionsrunde zu Sinn und Zweck, Erfolgen und Probleme des Gorleben Untersuchungsausschusses mit den Bundestagsabgeordneten - Verlesung des Gorlebener Appells

12:30 Uhr Musik + Kunst

13:00 Uhr Fragen und Antworten zum ASSE Untersuchungsausschuss – des Landtages mit den Landtagsabgeordneten

13:30 Uhr Aus dem Europaparlament: Stimmen zu Gorleben und dem Atommülldilemma

14:00 Uhr Volleyball-Turnier zwischen den Parteien und Gruppierungen

15:00 Uhr Offene Diskussion mit Initiativen und Abgeordneten über die Zukunft von Gorleben und einen Neuanfang in der deutschen Atommüll-Aufbewahrungs-Strategie

ca. 16 Uhr gemeinsamer Abschluss der Blockade

An der Blockade nehmen teil:

Rebecca Harms (Grüne Europaparlament), Dorothée Menzner und Johanna Voß (LINKE Bundestag), Sylvia Kotting-Uhl (Grüne Bundestag), die stellvertretenden Landräte Elke Mundhenk (Grüne) und Martin Donat (GLW), Boris von dem Bussche (FDP Kreistag), Norbert Schwidder (SPD Kreistag), Martina Lammers (Grüne Kreistag) sowie die Landtagsabgeordneten Miriam Staudte (Grüne), Manfred Sohn und Kurt Herzog (LINKE).

Die Abgeordnetenblockade findet im Rahmen von gorleben365 statt, einer gemeinsamen Kampagne der KURVE Wustrow - Bildungs- und Begegnungsstätte für gewaltfreie Aktion und der Anti- Atom Initiative Xtausendmal quer.

Seit dem 14. August 2011 wird für ein Jahr an möglichst vielen Tagen mit gewaltfreien Blockadeaktionen der Baustellenverkehr zum Endlagerbergwerk in Gorleben behindert.

www.gorleben365.de

---

Kontakt im Vorfeld der Aktion und vor Ort am Sonntag:

Kampagne gorleben365: 0151-59 277 481| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Abgeordnetenblockadegruppe: 0177 2450 663| Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!